Ode an die Rose

Die Rose ist wie keine andere Pflanze ein Symbol der Liebe


Sie ist dem Planeten Venus zugeordnet, dem hellsten und strahlendsten Stern am Himmel. Die Energie der Venus und das Erdzeichen Stier stehen für Sinnlichkeit, Sinnenfreude, Naturverbundenheit. Rosenblüten verzaubern die Menschen seit Jahrtausenden mit ihrem betörenden Duft.

interessant...

  • schon vor dem Christentum gab es den Rosenkult bei den Römern
  • Wohlhabende liessen sich auf Rosen betten 
  • Rosenblüten wurden für Schönheitsrituale genutzt
  • viele mystische Traditionen umgeben die Rose u.a. der Venus-kult
  • später wurde die Rose auch ein Symbol der Gottesmutter Maria
  • weiße Rosen sind auch im Islam geheiligte Symbole

Rose und Astrologie:

Schon vor langer Zeit fanden Astrologen heraus, dass Venus am Nachthimmel in acht Jahren fünf Schleifen um die Erde zieht, die Form einer Rose entsprechend...

Eine einfache Heckenrose hat fünf Blütenblätter, jedes einzelne wie ein Herz geformt. 

Kunstwerke wie die Fenster der Kathedrale in Chartres, dem Zentrum der Marienverehrung in Europa, weisen auf die Verbindung zur Venus hin.

In der christlichen Pflanzensymbolik gilt die Roseblüte als Sinnbild für Reinheit, Keuschheit und Zeichen der christlichen Muttergöttin.

Rose und Tarot:

Die Rose ist im Tarot der Karte der Herrscherin zugeordnet, diese steht für die große Muttergöttin, für Fülle, Reife, Vollendung und Stärke. 

Die Räuchermischung Meditation of Rose findest Du bei fiberandheart


Rosendornen aber waren den Hexen zugeordnet. Sie vermutete man im Dornenwald, in der unwirtlichen Wildnis. 

Somit ist die Rose auch ein Symbol für Wehrhaftigkeit, Unabhängigkeit, Wahrhaftigkeit und Freiheit der Frauen.

Heilkraft der Rose:

Unzählige Rezepte zeigen, dass Rosen seit Urzeiten die Frauen begleiten, sie sind starke Verbündete für Medizin und Schönheitsrituale. 

  • Als Tee getrunken, stärken die Rosenblüten das Weibliche, helfen bei Menstruation und Magenkrämpfen. 
  • Frische Rosenblüten können auch kleine Verletzungen lindern, indem man einige Blüten in den Händen zerreibt und dann auf die betroffene Stelle legt. 
  • Das wertvolle ätherischen Öl und Parfum der Rose erzeugt einen lieblichen Duft
  • gibt ein entspannendes Gefühl und hilft bei Reizbarkeit und Erschöpfung. 
  • In magischen Rezepten können sowohl die Rosenblüten als auch die Dornen verwendet werden - denn Harmonie bedingt auch der Fähigkeit der Abgrenzung und Autonomie.


ROSEN MEDITATION 

Die Rose hilft uns, Wertschätzung für uns selbst, für unsere Beziehungen und für Mutter Erde zu bekräftigen. 

Sie zeigt uns den Weg, Schönheit und Fülle in jeder Phase des Lebens zu sehen.

Rose Affirmationen:

Wir können mit Rosen im Alltag meditieren, für mehr Selbstliebe und Vertrauen. Nimm dazu die Blüten und Dornen einer Rose und arrangiere sie auf deinem Altar. Wenn die Blüten und Dornen verwelkt sind, kannst du sie getrocknet für eine Räuchermischung nutzen. Alternativ kannst du auch nur Rosenblätter (getrocknet) verräuchern. 


Ich bin zart und lieblich wie die Blüten der Rose. 

Ich bin stark und wehrhaft wie ihre Dornen.

Wie die Rose habe ich die Kraft und die Weisheit, 

die Welt zu verschönern,

freundlicher und heller zu machen. 

So sei es.


Räuchermischungen mit Rose und Rosenblätter findest Du bei fiberandheart